Wählen Sie Ihr Land, fü die richtigen Informationen sehen / Select your country to display the correct information
Germany
INFOLINE  0041 840 888 555
logo
gravidanza
 

Untersuchung der Zellproben



Die Eignung der Stammzellenproben für die Kryokonservierung wird im Genico-Labor in akribischen Untersuchungen abgeklärt. In manchen Fällen ist wegen mangelhafter Qualität des biologischen Materials (vor der Entbindung nicht festgestellte Pathologien) oder wegen nicht einwandfreier Entnahmebedingungen auf die Aufbewahrung der Zellproben zu verzichten, weil die Proben nach dem Auftauen gar nicht verwendbar wären.

Untersuchungen von Zellproben:
  • Hämogramm der Probe vor und nach der Verarbeitung
  • Untersuchung der Infektionßerologie:
    • HIV1/2 Ag-Ac (HIV p24-Antigene und HIV 1 und 2-Antikörper)
    • HIV-1 PCR
    • HBsAg (Hepatitis B-Antigene)
    • HBV-PCR
    • HCV (Hepatitis C-Antikörper)
    • HCV-PCR
    • HTLV I/II (IgG-Antikörper; IgM des humanen T-lymphotropischen Virus Typ I und II)
    • Syphilis (Antikörper)
    • CMV (IgG-Antikörper; IgM)
  • Analysen zur überprüfung der Keimfreiheit der Probe
  • Berechnung des CD34- und CD45-Gehalts der Zellen (Antigene/Stammzellen-Marker)
  • Zellvitalität.
Bei positivem serologischen Befund wird die Probe nicht aufbewahrt. 
Enthält die Probe einen relativ niedrigen Gehalt an Stammzellen, so werden die Eltern benachrichtigt und können selbst entscheiden, ob sie die Probe trotzdem aufbewahren möchten oder auf die Kryokonservierung verzichten. 



Wenn keine Kryokonservierung erfolgt, werden bereits geleistete Anzahlungen der Familie zurückerstattet.
Page created on: 03/09/2012
Last modified on: 03/09/2012
 
Unsere Berater antworten gern und unverbindlich auf Ihre Fragen.
Für eine Kontaktaufnahme bitte hier     klicken
Schicken Sie Ihre Daten, werden Sie so bald wie möglich kontaktiert werden
Durch das Klicken auf "Senden" willige ich in die Bearbeitung meiner Daten durch Genico.